Trachtenkulturmuseum

Holzhausen

Sammlung

 

Als Sammlungskonzept wird das Wirken und Erarbeiten von Kulturgütern aller Trachtenvereine und -verbände zur Grundlage. Aus den verschiedenen Privatbesitzen und von aufgeschlosenen oder leider auch aus aufgelösten Vereinen werden viele wertvolle Kulturgüter dem Trachtenkulturmuseum zur Verfügung gestellt. Nachdem der Bayerische Trachtenverband e.V. 2004 das verwaiste Pfarranwesen für sein Vorhaben pachtete, wurden erste Objekte aus aufgelösten Vereinen dort hin gebracht. Nach nun mittlerweile 13jähriger Sammlungszeit, sind wir nun in der glücklichen Lage, aus den vielen Angeboten, die Wertvollsten und Wichtigsten aussuchen zu können. In dieser Zeit sind ca. 11.000 Objekte in einer eigens erstellten Datenbank erfasst worden und werden demnächst durch Bebilderungen ergänzt. Daraus entstehen für die verschiedenen Objektgruppen in nächster Zeit die entsprechenden Kataloge. Diese Objektgruppen ergeben sich aus dem Thesaurus (Datenbank) der Landesstelle. Wir verwenden davon in 18 Oberbegriffen insgesamt 321 Objektbegriffe. Dieser Thesaurus kann jederzeit erweitert werden.

 

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung