Trachtenkulturmuseum

Holzhausen

 

"Auf Schusters Rappen"

 

Wer auf Schusters Rappen unterwegs ist, geht zu Fuß mit den eigenen Schuhen.
Die schwarzen Schuhe werden spätestens seit dem 17. Jahrhundert als die Rappen (Rappe = rabenschwarzes Pferd) des Schusters bezeichnet. Die sprichwörtliche Armut des Schusters wird in dieser Wendung bewusst mit dem wertvollen Pferd in Kontrast gesetzt.
Die Ausstellung »Auf Schusters Rappen« zeigt eine kleine Vielfalt der Bein- und Fußbekleidung. Eine komplette Schusterwerkstatt aus dem frühen 20. Jahrhundert kompletiert die kleine Ausstellung.

Erstmalig wurde diese Ausstellung vom Sachgebiet des Bayerischen Trachtenverbandes "Trachtenpflege und Trachtenforschung" konzipiert und realisiert.

zurück

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren